Retouren: Händler gewähren längere Rückgabefristen

Retouren: Händler gewähren längere Rückgabefristen

Die aktuelle Coronakrise hat starke Auswirkungen auf den Handel in Deutschland. Stationäre Geschäfte müssen geschlossen bleiben. Die Folge: Die Umsätze der Händler sacken ab. Um diese Einbußen etwas abfangen zu können, versuchen einige Shop-Betreiber, das Interesse der Kunden verstärkt auf das Online-Geschäft zu lenken. Mehrere große Unternehmen gewähren dafür derzeit längere Rückgabefristen. Das fand jetzt die Verbraucherzentrale NRW heraus. Wie viel Zeit haben Verbraucher bei H&M, Tchibo und Co., um Ware zurückzuschicken? Und worauf sollten sie bei den verlängerten Fristen achten?

Payment: Wie bezahlt Deutschland in 2020?

Payment: Wie bezahlt Deutschland in 2020?

Beim Thema Payment waren deutsche Verbraucher bisher konservativ. Allen neuen Möglichkeiten wie Mobile Payment und kontaktlosen Kartenzahlungen zum Trotz griffen sie nach wie vor gerne zu Scheinen und Münzen. Aktuelle Studien, unter anderem von Glory, einem Cash-Management-Technologie-Anbieter, Statista, der Deutschen Bundesbank und der Schufa haben nun untersucht, ob das auch heute noch so ist. Wie bezahlt Deutschland in stationären Geschäften?

Pressure Selling: Verbraucherzentrale kritisiert Online-Portale

Pressure Selling: Verbraucherzentrale kritisiert Online-Portale

Unter dem Druck der Konkurrenz erfinden Online-Portale immer neue Methoden, um Verbraucher möglichst schnell zu einem Kaufabschluss zu bringen. Dabei haben sich mittlerweile verschiedene Mechaniken dieses sogenannten Pressure Selling etabliert, auf die kaum ein Onlineshop verzichtet. Die Verbraucherzentrale Bayern kritisiert diese Methoden. Welche Tricks nutzen Shop-Betreiber, um User zu einem Kauf zu bewegen? Und wie steht der Verbraucherzentrale Bundesverband zum Pressure Selling?

Verbraucherzentrale: Kritik an Amazon’s Choice

Verbraucherzentrale: Kritik an Amazon’s Choice

Um Verbraucher auf seinem Marktplatz bei der Wahl der richtigen Produkte zu unterstützen, versieht Amazon einige Artikel mit dem Label „Amazon’s Choice“. Bereits seit November 2017 versucht das Unternehmen so, User mit wenigen Klicks zum Ziel zu führen. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen kritisierte das weiß-orangene Label jetzt. Denn: Eine Untersuchung von 50 Artikeln hatte gezeigt, dass diese nicht die von Amazon selbst aufgestellten Kriterien erfüllen. Was soll Produkte mit dem Label laut Amazon ausmachen? Und inwiefern trifft das laut der Verbraucherzentrale nicht zu?

Nachhaltigkeit: Wie viele Händler achten auf die Umwelt?

Nachhaltigkeit: Wie viele Händler achten auf die Umwelt?

Das Thema Nachhaltigkeit dringt immer tiefer in das Bewusstsein und damit in den Alltag der Verbraucher. Das hat auch Auswirkungen auf Online-Händler. Denn: 60 Prozent aller Kunden kaufen heute mit einem anderen Verständnis ein. Sie achten nicht mehr nur auf die Qualität und die Preise von Produkten, sondern auch auf die Herkunft und Art der Herstellung von Ware. Eine aktuelle Studie hat jetzt untersucht, wie viele Händler nachhaltig wirtschaften und wie sie das Thema Nachhaltigkeit angehen. Wie ist der aktuelle Stand in Deutschland?

Kaufabschluss: Bewertungen eine wichtige Entscheidungshilfe

Kaufabschluss: Bewertungen eine wichtige Entscheidungshilfe

Ob Empfehlungen von Freunden, Einschätzungen von Influencern oder Siegel von offiziellen Prüfstellen: Kunden greifen auf die Meinung von anderen zurück, um sich für ein Produkt zu entscheiden. Besonders wichtig für den Kaufabschluss sind dabei nach wie vor klassische Bewertungen. Für Online-Händler heißt das: Wollen sie am Markt erfolgreich agieren, benötigen sie positive Kundenbewertungen. Wie viele Kunden setzen auf Reviews? Und was sind weitere Entscheidungshilfen?