Gefälschte Bewertungen: Wie glaubwürdig sind Rezensionen bei Amazon?

Gefälschte Bewertungen: Wie glaubwürdig sind Rezensionen bei Amazon?

Eigentlich bieten Rezensionen im Web Verbrauchern einen verlässlichen Anhaltspunkt für die Qualität eines Produkts oder eines Händlers. Insbesondere, wenn Artikel oder Anbieter mehrere hundert Bewertungen haben, sollten sich Kunden über die Qualität sicher sein können. Bei Amazon finden Verbraucher jedoch immer mehr gefälschte Bewertungen. Eine aktuelle Studie hat nun enorme Ausmaße von Fake-Rezensionen auf der Plattform gefunden, so dass sich Käufer und auch Händler fragen müssen: Wie glaubwürdig sind eigentlich Bewertungen bei Amazon? Und wie können sie gefälschte Bewertungen erkennen?

Zahlungsverfahren: 6 wichtige Erkenntnisse für Shop-Betreiber

Zahlungsverfahren: 6 wichtige Erkenntnisse für Shop-Betreiber

Auch wenn der Payment-Markt ständig in Bewegung ist, mussten Shop-Betreiber in den letzten Jahren nur wenig Änderungen in ihrem Check-out vornehmen. Mit einer großen Auswahl an möglichen Zahlungsverfahren und dem Anbieten des Rechnungskaufs waren fast alle Einkäufer zufrieden. Wie sieht das in diesem Jahr aus? Um das zu beantworten, hat das ECC Köln hat einen aktuellen Stand zum Thema Payment ermittelt. Worauf sollten Händler achten? Und welche Trends sollten sie beobachten?

Amazon: Eigenmarken des Online-Riesen als Gefahr für Händler?

Amazon: Eigenmarken des Online-Riesen als Gefahr für Händler?

Amazon ist der Platzhirsch im deutschen E-Commerce: Mit knapp 20 Milliarden Euro Umsatz im letzten Jahr lag der Konzern weit vor Konkurrenz wie Otto, Zalando und Media Markt. Damit ist Amazon derzeit für knapp ein Drittel aller Online-Shopping-Umsätze in Deutschland verantwortlich. Wie viel Umsatz fahren dabei die Eigenmarken von Amazon ein? Sind sie eine Gefahr für Händler auf der Plattform?

EC-Karten und Kreditkarten: Vertrauen Verbraucher dem falschen Zahlungsmittel?

EC-Karten und Kreditkarten: Vertrauen Verbraucher dem falschen Zahlungsmittel?

Deutsche Verbraucher sind wenig offen für Innovationen, wenn es um das Bezahlen im stationären Geschäft geht. Sie vertrauen voll und ganz EC-Karten, Kreditkarten und Bargeld. Der Grund: Sie stufen neue Zahlungsmittel wie Mobile Payment als unsicher ein. Sicherheitsexperten sehen das jedoch anders. Sie sehen Dienste wie Apple Pay und Google Pay als deutlich weniger angreifbar. Wie sicher sind Zahlungen über das Smartphone? Setzen Verbraucher auf das falsche Zahlungsmittel?

Userdaten: Dafür geben Kunden ihre Daten heraus

Userdaten: Dafür geben Kunden ihre Daten heraus

Nicht erst seit Facebook und dem Skandal rund um Cambridge Analytica achten User darauf, wo ihre persönlichen Daten bei einem Einkauf landen. Mit dem Start der Datenschutz-Grundverordnung im letzten Jahr hat sich das Bewusstsein um den Wert der eigenen Userdaten jedoch noch einmal gesteigert. Denn: Nutzer wissen jetzt, welche Bedeutung die Daten für Unternehmen haben. Komplett versteckt halten sie ihre persönlichen Angaben jedoch trotzdem nicht. Das aktuelle Consumer Barometer vom IFH Köln und KPMG ist jetzt der Frage nachgegangen, wann Verbraucher ihre Daten bei einem Einkauf herausrücken. Was können Online-Händler aus den Ergebnissen der Studie lernen?

5 Fakten zur Generation Z, die Händler kennen sollten

5 Fakten zur Generation Z, die Händler kennen sollten

Die Generation Z beschreibt eine Zielgruppe, die zwischen 1994 und 2002 geboren ist. In Deutschland macht diese 10 Prozent der Bevölkerung aus. Händler können damit rund 8 Millionen potenzielle Käufer ansprechen. Wie kauft die Generation Z ein? Welche Rolle spielen Smartphones im Shopping-Prozess? Und wie steht diese Generation zum stationären Handel? Diesen Fragen hat sich der Gen-Z-Report des Commerce-Marketing-Unternehmens Criteo gewidmet. Wir haben daraus 5 Fakten zusammengestellt, die Shop-Betreiber kennen sollten.