Amazon Ads oder Google Ads: Welche Plattform sollten Shop-Betreiber wählen?

Amazon Ads oder Google Ads: Welche Plattform sollten Shop-Betreiber wählen?

Google und Amazon sind die mit Abstand wichtigsten Anlaufstellen für User, um ihre Produktsuche zu beginnen. Während Google dabei über Jahre eine Monopolstellung inne hatte, konzentrieren sich immer mehr Nutzer auf Amazon. Eine Studie fand jetzt heraus, dass heute knapp die Hälfte aller User ihren Einkauf dort beginnt. Wie wichtig sind also Anzeigen auf dem Marktplatz? ShopAuskunft zeigt die wesentlichen Vor- und Nachteile beider Plattformen, so dass Händler den richtigen Platz für ihre Ads finden.

Offline Tracking: So können Shop-Betreiber davon profitieren

Offline Tracking: So können Shop-Betreiber davon profitieren

Immer mehr junge Verbraucher informieren sich zuerst online im Shop eines Händlers, bevor sie ein Produkt im Laden vor Ort kaufen. Diese als Webrooming bekannte Methode erzeugt Käufe, die viele Shop-Betreiber nicht mit in ihre Conversion-Zahlen einfließen lassen. Google Ads bietet ihnen jedoch die Möglichkeit, die Wahrscheinlichkeiten eines stationären Kaufs berechnen zu lassen. Wir zeigen, wie Offline Tracking funktioniert und wie Händler davon profitieren können.

5 Fakten zur Generation Z, die Händler kennen sollten

5 Fakten zur Generation Z, die Händler kennen sollten

Die Generation Z beschreibt eine Zielgruppe, die zwischen 1994 und 2002 geboren ist. In Deutschland macht diese 10 Prozent der Bevölkerung aus. Händler können damit rund 8 Millionen potenzielle Käufer ansprechen. Wie kauft die Generation Z ein? Welche Rolle spielen Smartphones im Shopping-Prozess? Und wie steht diese Generation zum stationären Handel? Diesen Fragen hat sich der Gen-Z-Report des Commerce-Marketing-Unternehmens Criteo gewidmet. Wir haben daraus 5 Fakten zusammengestellt, die Shop-Betreiber kennen sollten.

Google Ads: 4 Tipps für mehr Umsatz im Weihnachtsendspurt

Google Ads: 4 Tipps für mehr Umsatz im Weihnachtsendspurt

In der Weihnachtszeit sehen sich Händler mit noch mehr Konkurrenz konfrontiert. Viele Shop-Betreiber investieren in Anzeigen, bieten niedrigere Preise oder erlassen die Versandkosten, um Kunden neugierig zu machen. So fällt es Händlern noch schwerer, in der Masse aufzufallen und die richtigen Kunden zu erreichen. Wir zeigen daher zum Weihnachtsendspurt, wie sie über Google Ads den Umsatz zum Jahresende noch einmal steigern können.

Google Shopping: 5 Tipps für mehr Umsatz

Google Shopping: 5 Tipps für mehr Umsatz

Neben Marktplätzen wie Amazon und eBay ist Google Shopping einer der wesentlichen Kanäle, um Ware abseits des eigenen Onlineshops zu vertreiben. Die Plattform lässt Online-Händler dabei ihr Sortiment einer nahezu unbegrenzten Userzahl präsentieren. Wir zeigen, wie Händler mehr Umsatz aus ihrer Positionierung bei Google Shopping herausholen können.

Online-Marktplätze: Fluch oder Segen für Händler?

Online-Marktplätze: Fluch oder Segen für Händler?

Mit jedem Tag bauen die großen Shops am Markt ihre Dominanz im E-Commerce aus. Kleine und mittelständische Händler schauen dabei in die Röhre. Sie haben weder die finanziellen Möglichkeiten noch die Reichweite, ihren Umsatz zu halten oder gar zu steigern. Viele von ihnen wenden sich daher Online-Marktplätzen zu, um mehr Kunden erreichen und so mehr Kaufabschlüsse generieren zu können. Sind die Marktplätze dabei der richtige Schritt, um am Markt überleben zu können?