Instagram verfügt weltweit über mehr als 1 Milliarde aktiver User. Shop-Betreiber können damit auf einen Marketingkanal zurückgreifen, der mit der richtigen Strategie unzählige Kunden gewinnen lässt. Im Gegensatz zur Suchmaschinenoptimierung können sie dabei bereits innerhalb weniger Wochen eine solide Followerschaft aufbauen, die Beiträge liked und kommentiert. Doch wie schaffen es Shop-Betreiber, langfristig Traffic und Followerzahl zu steigern? Wir zeigen 4 wichtige Basics, wie sie mehr User zu Klicks bewegen – und so Follower und Kunden gewinnen.

Nicht zu viele werbliche Posts veröffentlichen

Jede Maßnahme bei Instagram hat ein Ziel: Kunden gewinnen und Produkte verkaufen. Dennoch sollten Shop-Betreiber nicht zu viele Beiträge werblich gestalten. Denn: User folgen Instagram-Kanälen zwar auch, weil sie sich für Produkte interessieren. Sie wollen dennoch nicht andauernd Werbung sehen. Beiträge sollten in der Regel eine Mischung aus Unterhaltung, Mehrwert und Information sein.

Videos einsetzen

Shop-Betreiber können ihre User derzeit vor allem mit Video-Content begeistern. Dieser weist aktuell eine höhere Interaktionsrate als Bild-Content auf. Und: Wollen Unternehmen ein Produkt in einer Instagram-Story präsentieren, können sie in einem Video genauer darauf eingehen und Kunden so wichtige Informationen für ihre Kaufentscheidung liefern.

Karussellbeiträge verwenden 

Oftmals können User bei einem Produkt aus unterschiedlichen Farben oder Varianten wählen. Um Verbrauchern einen Artikel besonders schmackhaft zu machen, sollten Shop-Betreiber daher nicht nur ein Bild zeigen. Über Karussellbeiträge haben sie die Möglichkeit, mehrere Bilder aus ihrem Sortiment zu präsentieren. Dabei können sie auch gleich mehrere Shopping-Markierungen hinzufügen.

Influencer nutzen 

Influencer können Produkte bei einer großen Userschaft bekannt machen. Dabei ist es wichtig, dass sich Shop-Betreiber die richtigen Partner aussuchen. Entscheidende Faktoren bei der Auswahl eines Influencers sind die Followerzahl, die Interaktionsrate und der Preis. Mehr Follower muss dabei nicht unbedingt besser sein. Denn: Micro Influencer mit einer Followerzahl zwischen 10.000 und 100.000 genießen bei ihren Usern oftmals mehr Vertrauen als deutschlandweit bekannte Influencer.

Um zu überprüfen, ob ein Influencer die richtige Wahl ist, können Händler beispielsweise nach der Klickrate fragen oder um Einblick in die Statistiken der Instagram-Stories bitten. Auf diese Weise erkennen Shop-Betreiber schnell, ob der Influencer für eine Kampagne geeignet ist.

Klicken SIe hier für Google Analytics Opt-Out.