Wie die Studie von Vouchercloud gezeigt hat, gibt es zahlreiche Faktoren, die Online-Shopper einen Einkauf abbrechen lassen können. Neben den Fallen und Tücken des Einkaufsprozesses hat die Umfrage der britischen Gutschein-Plattform auch untersucht, welche Aspekte die Anzahl der Kaufabschlüsse besonders fördern.

Präsentation der Ware für Kaufabschluss entscheidend

Was wie eine selbstverständliche Voraussetzung für einen erfolgreichen Onlineshop klingt, ist in der Praxis nicht von allen Shops erfüllt. Die Präsentation der Ware spielt eine entscheidende Rolle bezüglich des Kaufaufschlusses. Dabei fand die Studie heraus, dass 92,6 Prozent der Befragten angaben, die Optik sei der einflussreichste Faktor im Zusammenhang mit einer Kaufentscheidung. Potenzielle Kunden entscheiden meist innerhalb von 90 Sekunden, wie ein Artikel zu bewerten ist. Die Präsentation der Ware ist daher als eine der entscheidenden Faktoren einzustufen. Dabei erwarten Konsumenten vor allem mehrere Produktansichten. Laut der Studie führen diverse Ansichten eines Produkts zu 58 Prozent mehr Kaufabschlüssen.

Produktvideos gehören ebenfalls zu einer ausgezeichneten Präsentation und können einen Kaufabschluss positiv beeinflussen. Immerhin jeder zweite Kunde hat nach dem Schauen eines Produktvideos mehr Vertrauen in das Produkt. 31 Prozent der Nutzer kaufen den Artikel, wenn ein Video zur Verfügung steht und angesehen wurde.

Nutzerfreundliches Shop-Design wichtig für Kaufabschluss

Neben einer gelungenen Präsentation der Ware ist auch das generelle Design des Webshops von Bedeutung für einen Kaufabschluss. Die Studie verweist auf ein möglichst schlichtes Design, das dem User nur wenige Ansätze zur Ablenkung bietet. Auf diese Weise soll der potenzielle Kunde nach der Auswahl eines oder mehrerer Produkte schnell und einfach zum Kaufabschluss gebracht werden. Dabei helfen klare Handlungsaufforderungen mittels groß und eindeutig gekennzeichneter Buttons, die Nutzer durch den Kaufvorgang und den Checkout-Prozess leiten. Auch eine Fortschrittsanzeige während des Bezahlvorgangs ist hilfreich, um Kunden zum Kaufabschluss zu führen. Der Aspekt Usability ist hier also von entscheidender Bedeutung.

Gütesiegel schaffen Vertrauen

Neben einem klaren Shop-Design können Trust-Elemente helfen, das Vertrauen des Kunden zu gewinnen und so zu einem Kaufabschluss zu kommen. Onlineshops können dabei auf verschiedene Mittel zurückgreifen. Besonders effektiv ist der Einsatz von Gütesiegeln und Kundenbewertungen, die zeigen, dass es sich um einen vertrauenswürdigen Webshop handelt, der bereits hunderte oder gar tausende zufriedene Kunden aufweist. Auf diese Weise erhalten Konsumenten nicht nur Vertrauen in die Produkte, sondern auch in den Onlineshop selbst. Insbesondere aufgrund der steigenden Zahl von Betrugsfällen im Online-Handel setzen mehr und mehr Kunden auf Shops, die ein Gefühl von Sicherheit vermitteln. Gütesiegel und Auszeichnungen spielen hierbei eine entscheidende Rolle und können so die Zahl der Kaufabschlüsse vervielfachen.

Einsatz von Gutscheinen

Der Einsatz von Gutscheinen kann ebenfalls für eine steigende Zahl von Kaufabschlüssen sorgen. Viele Verbraucher kaufen nur in einem Onlineshop ein, wenn sie über einen Gutschein verfügen. Die Studie fand heraus, dass 57 Prozent aller Nutzer Einkäufe nicht tätigen, wenn sie keinen Rabatt erhalten. Neben mehr Kaufabschlüssen sind auch die Kunden zufriedener. Die Umfrage ergab, dass Gutscheine für einen Anstieg der Zufriedenheitsrate um 4 Prozent verantwortlich sind.

%d bloggers like this: