Facebook arbeitet derzeit fleißig an der Weiterentwicklung seines Messengers. Im September testete das Unternehmen mit einer begrenzten Zahl von Entwicklern in den USA das Bezahlen über die App. Jetzt verknüpft der Zuckerberg-Konzern seinen Facebook Messenger offiziell mit PayPal. Können bald auch deutsche User über Facebook einkaufen und bezahlen?

Bezahlen über Facebook Messenger: Start in den USA

Erst kürzlich berichteten wir über die zahlreichen Bots, die User über den Messenger das Wetter abfragen, mit dem Bot von Barack Obama chatten und den eigenen Urlaub planen lassen. Auch ein Einkaufen und Bezahlen über die App war bereits seit längerer Zeit im Gespräch. Erst vor wenigen Wochen hatte die E-Commerce-Plattform Shopify verkündet, nun Handel über den Facebook Messenger anzubieten.

Jetzt macht PayPal eine Zahlung per Facebook Messenger allen Nutzern in den USA zugänglich. Damit ist PayPal neben der Debitkarte die zweite Payment-Variante, die Usern zur Verfügung gestellt wird. PayPal-Kunden können jetzt ihr PayPal-Konto mit dem Messenger-Konto verknüpfen. Zahlungsbenachrichtigungen kommen damit direkt im Facebook Messenger an.

PayPal auf dem Weg in den Consumer-Bereich

PayPal stößt mit diesem Deal weiter in den Consumer-Bereich vor, da man durch die Zusammenarbeit Zugang zu bis zu einer Milliarde User hat. In der Praxis werden nun vor allem Einzelhändler mit Kunden in Kontakt treten können, um Fragen zu beantworten oder Zahlungen abzuwickeln.

Die Kooperation der beiden Schwergewichte ist nicht neu: Bereits seit Jahren können Unternehmen ihre Facebook-Ads über PayPal bezahlen.

Bezahlen über Facebook-Messenger in Deutschland?

Ob und wann der Bezahlservice in den Facebook Messenger hierzulande integriert wird, ist bisher noch unklar. Außer dem Start in den USA, sind noch keine weiteren Länder bekannt, die das neue Feature erhalten. PayPal verwies darauf, dass für Deutschland zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine Aussagen zu Plänen oder zu einem zeitlichen Rahmen getroffen werden können. Es könnte also noch eine Weile dauern, bis auch wir hierzulande über den Messenger einkaufen und bezahlen können.

%d bloggers like this: