Rücksendungen: So hat Otto seine Retouren reduziert

Rücksendungen: So hat Otto seine Retouren reduziert

Retouren sind für Online-Händler nach wie vor ein hoher Kostenfaktor. Diesen wollte Otto vor einiger Zeit senken und hat dafür seinen Einkaufsprozess optimiert. Das Resultat: Das Unternehmen konnte seine Zahl an Rücksendungen senken. Welche Maßnahmen hat Otto dafür ergriffen? Und was können sich Händler davon abgucken?

EU-Kommission: Mehr Transparenz für Händler auf Marktplätzen

EU-Kommission: Mehr Transparenz für Händler auf Marktplätzen

Kleine Händler haben es nicht immer leicht. Um viele Kunden erreichen zu können, bleibt ihnen oft nichts anderes übrig, als ihre Produkte auch auf Online-Marktplätzen wie Amazon, eBay und Co. anzubieten. Die Rahmenbedingungen auf diesen Plattformen sind für Shopbetreiber jedoch nicht optimal. Undurchsichtige Geschäftspraktiken und unfaire Konditionen machen es ihnen immer wieder schwer, Ware unkompliziert zu vertreiben. Das will die EU-Kommission jetzt ändern. Was erwartet Online-Händler?

Letzte Meile: DHL weitet Abendzustellung aus

Letzte Meile: DHL weitet Abendzustellung aus

Die Logistik-Branche boomt – und hat gleichzeitig Mühe, die Paketflut in Deutschland zu bewältigen. Das liegt unter anderem auch an den hohen Ansprüchen der Verbraucher, die ihre bestellte Ware am liebsten möglichst schnell, kostenlos und zur bevorzugten Zeit an ihrer Haustür sehen wollen. Um diesen Erwartungen gerecht zu werden, weitet DHL jetzt die Abendzustellung aus. Was erwartet Verbraucher auf der letzten Meile?

Logistik: Versand ins Ausland bald günstiger?

Logistik: Versand ins Ausland bald günstiger?

Während die Bestellung von Paketen im Inland Verbraucher oftmals keinen Cent kostet, nehmen Shops für das Versenden ins Ausland in der Regel saftige Preise. Das Resultat: Konsumenten müssen im Schnitt drei- bis fünfmal mehr zahlen, nur weil das Paket aus dem Nachbarland kommt. Damit könnte bald jedoch Schluss sein. Denn: Eine neue EU-Verordnung könnte den Paketversand ins Ausland bald günstiger machen. Was erwartet Händler und Verbraucher?

Bundesgerichtshof: Ist ein Opt-In für mehrere Werbekanäle erlaubt?

Bundesgerichtshof: Ist ein Opt-In für mehrere Werbekanäle erlaubt?

Wollen Online-Händler ihren Kunden Werbung zuschicken, müssen sie strenge gesetzliche Anforderungen erfüllen. Dabei haben zahlreiche Urteile in den letzten Jahren gezeigt: Versenden Shopbetreiber werbliche Mails an Verbraucher, ohne dass diese dazu eingewilligt haben, drohen ihnen teure wettbewerbsrechtliche Abmahnungen und Klagen. Bei den zahlreichen verschiedenen Kanälen, die Händler nutzen, fragen sich jedoch viele: Wie viele Einwilligungen des Kunden brauche ich eigentlich? Diese Frage hat jetzt der Bundesgerichtshof (BGH) in einem aktuellen Urteil beantwortet. Worauf sollten Händler achten?