Payment im Onlineshop: Verbraucherzentrale warnt vor Extrakosten

Payment im Onlineshop: Verbraucherzentrale warnt vor Extrakosten

Online bezahlen können Verbraucher oft über eine Vielzahl verschiedener Payment-Optionen. Insbesondere große Onlineshops bieten meist nicht nur Zahlungen per PayPal und Kreditkarte an, sondern auch über Lastschrift, Sofortüberweisung, Vorkasse und diverse Apps. Vom Gesetz her sind Händler hierzulande verpflichtet, eine der im Checkout vorhandenen Zahlungsarten kostenfrei anzubieten. Wie sieht dabei der aktuelle Stand in Deutschland aus? Verlangen Online-Händler für bestimmte Zahlungswege Extrakosten? Eine Studie der Verbraucherzentrale NRW zum Thema Payment warnt jetzt vor Zusatzkosten und Abzocke im Checkout von Händlern und Dienstleistungsanbietern.

Facebook Like-Button: Abmahnungen durch Verbraucherzentrale

Facebook Like-Button: Abmahnungen durch Verbraucherzentrale

Die Vernetzung des eigenen Onlineshops mit sozialen Kanälen mittels Social Plugins gilt heute als Standard im E-Commerce. Einige Unternehmen wollen Usern den Weg hin zum Like verkürzen und bieten daher auf ihrer Seite nicht einen einfachen Link zur eigenen Facebook-Fanpage, sondern integrieren einen Facebook Like-Button, der ohne Umwege direkt ein Like vergeben lässt. Dass es sich hierbei um einen Verstoß gegen das Datenschutzrecht handelt, zeigte jetzt die Verbraucherzentrale NRW auf, indem exemplarisch sechs Unternehmen für diese Praktik abgemahnt wurden. Was müssen Online-Händler also bei der Einbindung des Facebook Like-Buttons beachten, um eine Abmahnung zu vermeiden?

Testergebnisse: Vorsicht vor Werbung ohne Gesamtnote

Testergebnisse: Vorsicht vor Werbung ohne Gesamtnote

Gute Testergebnisse von unabhängigen Einrichtungen können den Verkauf eines Produkts enorm steigern. Was aber, wenn die Testergebnisse in einzelnen Teilbereichen gut sind, die Gesamtnote jedoch keinen überzeugenden Eindruck beim Verbraucher hinterlässt? Können Shop-Betreiber nur mit einzelnen Noten werben und die Gesamtnote verschweigen? Das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt hat hierzu jetzt klar gemacht: Werbung ohne die Gesamtnote kann wettbewerbswidrig sein. Worauf sollten Händler achten?