Gefälschte Bewertungen: Wie glaubwürdig sind Rezensionen bei Amazon?

Gefälschte Bewertungen: Wie glaubwürdig sind Rezensionen bei Amazon?

Eigentlich bieten Rezensionen im Web Verbrauchern einen verlässlichen Anhaltspunkt für die Qualität eines Produkts oder eines Händlers. Insbesondere, wenn Artikel oder Anbieter mehrere hundert Bewertungen haben, sollten sich Kunden über die Qualität sicher sein können. Bei Amazon finden Verbraucher jedoch immer mehr gefälschte Bewertungen. Eine aktuelle Studie hat nun enorme Ausmaße von Fake-Rezensionen auf der Plattform gefunden, so dass sich Käufer und auch Händler fragen müssen: Wie glaubwürdig sind eigentlich Bewertungen bei Amazon? Und wie können sie gefälschte Bewertungen erkennen?

Kundenbewertungen: So unfair sind Konsumenten

Kundenbewertungen: So unfair sind Konsumenten

Kundenbewertungen sind das Online-Ticket für Absatz. Gute Bewertungen schaffen Vertrauen beim Konsumenten und entscheiden so über die Verkaufszahlen der Händler. Dass es dabei nicht immer fair zugeht, liegt auf der Hand. Immer wieder liest und hört man von meckernden Shopbetreibern, die eine (vermeintlich) unberechtigte schlechte Einschätzung erhalten haben. Wie unfair sind Konsumenten im Netz wirklich? Und wofür hagelt es Kritik? Mit diesen Fragen hat sich jetzt der Händlerbund in einer Studie befasst.

Gefälligkeitsbewertungen: Sind Amazon-Reviews noch glaubwürdig?

Gefälligkeitsbewertungen: Sind Amazon-Reviews noch glaubwürdig?

Amazon hat ein Problem. Galt die Plattform lange als zuverlässige Anlaufstelle für glaubwürdige Produktreviews, kann heute nicht mehr von Objektivität die Rede sein. Zu viele Bewertungen sind nicht echt und dienen lediglich dazu, ein Produkt zu pushen. Obwohl Amazon bereits darauf reagiert und erste Käufer und Verkäufer verklagt hat, konnte das nur einen kleinen Teil der Objektivität der Ratings wiederherstellen. Denn: Ein großes Problem stellen mittlerweile auch die Gefälligkeitsbewertungen dar. Sind Amazon-Reviews überhaupt noch glaubwürdig?