Auch wenn der Hype um die Zustellung von Paketen, insbesondere in Form von Same-Day-Delivery, nachgelassen hat, Lieferbedingungen stellen nach wie vor einen wichtigen Faktor für Kunden beim Online-Shopping dar. Wie sieht das aktuelle Versandverhalten der Verbraucher aus? Worauf legen Kunden in Deutschland, Frankreich und Großbritannien Wert? Eine Studie der MetaPack Group, einem Anbieter für innovative Versandmanagement-Lösungen im E-Commerce, hat eine Momentaufnahme der Versandvorlieben von Kunden erstellt. Dazu wurden 1.500 Verbraucher in den Zielländern befragt.

Versandverhalten: Deutsche Verbraucher schätzen schnell und maßgeschneidert

Deutsche Verbraucher schätzen vor allem schnelle Lieferungen, wie 27 Prozent der Studienteilnehmer in der Umfrage angaben. In Großbritannien liegt dieser Wert bei 22 Prozent, in Frankreich nur bei 18 Prozent. Deutsche Kunden wollen es dabei nicht nur schnell, sondern am liebsten auch noch maßgeschneidert. Fast jeder fünfte Konsument (19 Prozent) schätzt Zeitfenster-Lieferungen, so dass nicht den ganzen Tag auf ein Paket gewartet werden muss. Französische und britische Kunden sind da geduldiger: Nur 11 Prozent in der UK und 8 Prozent in Frankreich haben im letzten Jahr eine Zeitfenster-Lieferung genutzt. Für den hohen Anspruch an die Lieferbedingungen sind die Deutschen jedoch auch bereit zu zahlen. So gaben nur 41 Prozent der Kunden an, dass ihnen einen kostenlose Lieferung am wichtigsten ist. Hier liegen eher die Prioritäten der Briten und Franzosen: 55 Prozent in Großbritannien und 56 Prozent in Frankreich wollen nicht für die Lieferung ihrer Ware zahlen.

Versandverhalten: Alternative Lieferoptionen gefragt

Neben der klassischen Lieferung nach Hause sind mehr und mehr alternative Lieferoptionen von Kunden gefragt. Hierzulande werden vor allem Packstationen genutzt: Jeder zweite Deutsche ließ sich im letzten Jahr Pakete in das eigene Fach bei der Post schicken. In der UK (10 Prozent) und in Frankreich (9 Prozent) besteht daran nur wenig Interesse. Die Kunden in Großbritannien lassen ihre Ware lieber mittels Click & Collect in die nächste Filiale liefern, was 63 Prozent der Kunden dort in Anspruch nehmen. Nur jeder Vierte (26 Prozent) in Deutschland nutzt diese Art der Paketzustellung. Besonders beliebt in Frankreich: die Auslieferung an umliegende Geschäfte. 72 Prozent der Konsumenten dort haben diese Lieferoption im letzten Jahr genutzt. Frankreich und Deutschland kommen hier nur auf 25 bzw. 30 Prozent.

Versandverhalten: Einigkeit bei Versandtreue

Ein einheitliches Versandverhalten weisen Deutschland, Frankreich und Großbritannien bei der Versandtreue auf. Waren Kunden mit einem Onlineshop und dessen Lieferkonditionen zufrieden, kaufen sie dort wieder ein. So ziehen 83 Prozent der deutschen, 84 Prozent der französischen und 89 Prozent der britischen Konsumenten einen Shop, mit dem sie gute Erfahrungen gemacht haben, anderen Händlern, die das gleiche Produkt anbieten, vor.

Versandverhalten international: Wer kauft auch im Ausland ein?

Neben dem Versandverhalten im jeweiligen Inland hat die Studie auch die Zahl der Bestellungen im Ausland untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass Kunden in allen drei Ländern auch im internationalen E-Commerce unterwegs sind. In Frankreich haben im letzten Jahr 71 Prozent der Verbraucher Ware in einem Onlineshop im Ausland bestellt. Deutschland kommt hierbei auf einen Wert von 64 Prozent, Großbritannien auf 61 Prozent.

Alle Zahlen der Studie finden sich in der anschaulichen Grafik “Versand international“.

%d bloggers like this: