Transaktions-Mails werden von Händlern meist nur verschickt, um Neukunden zu begrüßen, Bestellbestätigungen auszusenden oder über Konto-Updates zu informieren. Dass sich diese Mails in eine Marketingstrategie integrieren lassen, wissen und vor allem nutzen nur wenige Shopbetreiber. So glauben zwar immerhin 69 Prozent der deutschen Marketers, dass sich Transaktions-Mails für Marketing-Aktionen eignen, ausgeschöpft wird das Potenzial jedoch nur selten. Insbesondere in einem internationalen Vergleich greifen hierzulande nur wenige Händler auf diese Art der E-Mail zurück, um ihren Shop und Angebote zu promoten. Richtig aufgezogen lassen sich mit Transaktions-Mails jedoch wirkungsvolle Geschichten erzählen, wichtige Infos platzieren und mehr Umsatz generieren.

Hohe Open Rate von Transaktions-Mails nutzen

Dass sich eine intensivere Auseinandersetzung mit dem Potenzial von Transaktions-Mails lohnt, zeigt die durchschnittliche Open Rate. Mit 50 Prozent steht diese Marketing-Mail weit über klassischen Werbemails. Gleichzeitig bringen Transaktions-Mails fünf Mal mehr Umsatz ein. Das ist natürlich zum Teil auf die Art der Mail und den damit verbundenen Content zurückzuführen. Das ändert jedoch nichts daran, dass die Klickraten eingebundener Links deutlich über den Vergleichswerten gewöhnlicher Werbemails liegen. Transaktions-Mails eigenen sich damit ideal für ein gezieltes Cross- und Up-Selling.

Mit individualisierten Inhalten zum Erfolg

Shopbetreiber müssen für den Erfolg von über Transaktion-Mails vermittelten Angeboten und Inhalten nicht unbedingt außergewöhnlich kreativ sein. Bereits mit einfachen Ideen können Kunden eher in den Onlineshop gelockt werden als über klassische Mails. Entscheidend ist dabei der Einsatz von individualisierten Inhalten. Webshop-Betreiber sollten also zuvor die Aktivitäten und Verhaltensweisen von Usern, wie Klickverhalten und Kaufhistorie, bevorzugte Marken oder Preissegmente, untersuchen und diese in der Mail wieder aufgreifen. Auf diese Weise erhalten Händler die Aufmerksamkeit der Kunden und damit die gewünschten Klickraten. Besondere Ereignisse wie Jubiläen, Geburtstage und saisonale Aspekte lassen schnell eine Geschichte und damit einen Anlass kreieren, den User anzusprechen. Auch Gewinnspiele eignen sich perfekt, um Aufmerksamkeit zu generieren und Kunden zu einer Interaktion zu bewegen.

Transaktions-Mails für mehr Umsatz

Transaktions-Mails bieten Händlern also deutlich mehr Potenzial als das einfache Platzieren von Logos und einer automatisch erstellten Bestellbestätigung oder Kontoeröffnungs-Info. Individualisierte Inhalte erhalten dank der hohen Open Rate von Transaktions-Mails enorm hohe Klickraten, die klassische Werbemails nicht erreichen. Händler können auf diese Weise mit verhältnismäßig geringem Aufwand die Konversionsrate steigern und so mehr Umsatz schaffen.

%d bloggers like this: