Impressum bei Twitter: So erhalten Händler keine Abmahnung

Impressum bei Twitter: So erhalten Händler keine Abmahnung

Neben Facebook und Instagram entdecken Händler auch immer mehr den Microblogging-Dienst Twitter für sich. Wie auch bei den anderen sozialen Netzwerken ist dabei auf die Richtigkeit der rechtlichen Nutzungsvoraussetzungen zu achten, da es im Bereich Social Media regelmäßig zu Abmahnungen und Bußgeldern kommt. Insbesondere das Impressum wird von Unternehmen immer wieder vergessen oder falsch eingetragen. Laut § 5 Abs. 1 TMG müssen Dienste wie Twitter, die geschäftsmäßig und nicht nur zu privatem Zwecke genutzt werden, ein Impressum enthalten. Diese Impressumspflicht wurde von der Rechtsprechung (OLG Düsseldorf) mittlerweile bestätigt. Wie können Händler also bei Twitter das Impressum rechtmäßig einbinden?

Social Media: Wo meckern Kunden am liebsten?

Social Media: Wo meckern Kunden am liebsten?

Social Media – Kanäle werden von Kunden nur selten genutzt, um Lob auszusprechen oder einfach mal Danke zu sagen für die guten Leistungen von Online-Händlern. Stattdessen werden Facebook, Twitter, Blogs und Foren bemüht, um Beschwerden abzugeben und seinem Ärger Luft...
Social-Media-Support: Was erwarten Verbraucher?

Social-Media-Support: Was erwarten Verbraucher?

Social-Media-Präsenzen wollen von Unternehmen sorgfältig gepflegt und bedient werden, da sie der Kommunikationskanal zum Kunden sind. Andersherum nutzen Verbraucher vermehrt Social-Media-Kanäle, um ihre Fragen, Meinungen und Beschwerden an Unternehmen zu richten....
Social Media: Facebook als Umsatztreiber

Social Media: Facebook als Umsatztreiber

Social Media gehört heute zum Standard-Repertoire jeder Kommunikationsabteilung. Auch dass Facebook das von Händlern bevorzugte soziale Netzwerk ist, ist kein Geheimnis, wie zuletzt eine Studie bestätigte. Eine aktuelle Erhebung der B2C-Händlerstudie, die der...