Payment-Optionen: Auswahl in Onlineshops steigt

Payment-Optionen: Auswahl in Onlineshops steigt

Die Auswahl der Payment-Optionen im Onlineshop ist für Kunden nach wie vor ein Kriterium, das über Kaufabschluss oder Kaufabbruch entscheidet. Die regelmäßige Einschätzung des ECC Köln zum diesem Thema ist daher stets ein wichtiger Indikator für Shop-Betreiber. Welche Varianten sind derzeit besonders gefragt? Sind neue Optionen am Markt, die vielleicht mit aufgenommen werden sollten? Die aktuellen Zahlen der ECC-Studie im Überblick.

Payment: Gängige Zahlungsarten bald kostenlos für Verbraucher?

Payment: Gängige Zahlungsarten bald kostenlos für Verbraucher?

Der Warenkorb ist prall gefüllt, im Check-out entscheidet sich der Kunde dann aber, den Einkauf abzubrechen. Für beide Seiten ein Ärgernis. Denn: Der Kunde hat viel Zeit im Onlineshop verbracht, ohne tatsächlich etwas zu bestellen, und der Händler konnte keinen Umsatz machen. Grund für den Kaufabbruch sind oft Kosten für bestimmte Zahlungsmethoden, mit denen der Online-Shopper nicht gerechnet hat. Dieses Dilemma will das Ministerium der Justiz und für Verbraucherschutz jetzt abschaffen. Worauf müssen sich Shopbetreiber einstellen?

Zahlungsarten: Wann sind Zusatzgebühren erlaubt?

Zahlungsarten: Wann sind Zusatzgebühren erlaubt?

Kunden eine Reihe von verschiedenen Zahlungsarten anzubieten, gilt mittlerweile als Standard in guten Webshops. Dass man als Shopbetreiber dabei jedoch nicht jede Variante ohne Zusatzkosten an Verbraucher weitergeben kann, ist nachvollziehbar. Unter welchen Voraussetzungen aber dürfen sie Zusatzgebühren erheben?

Bezahlen mit Smartphone: Deutsche Konsumenten zurückhaltend

Bezahlen mit Smartphone: Deutsche Konsumenten zurückhaltend

Während bereits an biometrischen Zahlungsverfahren, Zahlungsabwicklungen in Echtzeit und damit am Payment von morgen gearbeitet wird, fragt man sich schon fast, was eigentlich aus dem Bezahlen mit Smartphone geworden ist. Lange als das Payment-Mittel der Zukunft gehandelt, konnte es sich hierzulande (bisher) nicht so richtig in den stationären Geschäften durchsetzen. Wie viele deutsche Konsumenten bezahlen tatsächlich mit Galaxy, iPhone und Co.?

%d bloggers like this: