Online-Einkauf über Tablet: Lohnen sich Shopping-Apps für Händler noch?

Online-Einkauf über Tablet: Lohnen sich Shopping-Apps für Händler noch?

Mit der Einführung von Tablets am Markt sollte der Online-Einkauf auf der Couch gemütlicher und praktischer werden. Kein großer Laptop mehr auf dem Schoß, stattdessen ein handlicher Screen, der komfortabel durch Onlineshops browsen ließ. Das Nutzungskonzept ging auf, Konsumenten nutzten genau die Vorteile, die man Tablets zusprach. Heute hat sich der Markt verändert. Smartphones haben deutlich größere Bildschirme bekommen, so dass viele Kunden darüber ihren Online-Einkauf tätigen. Vielen Händler stellt sich daher die Frage, ob es sich überhaupt noch lohnt, eine hauseigene Shopping-App zu entwerfen, wenn User ohnehin eher über Laptop oder Smartphone einkaufen. Benötigen Shopbetreiber also noch eine Tablet-App?

Einkaufserlebnis im Onlineshop: Was erwarten Konsumenten?

Einkaufserlebnis im Onlineshop: Was erwarten Konsumenten?

Von Click and Collect über Produktverfügbarkeitsanzeigen bis hin zu Same Day Delivery – Kunden erwarten heute ein Einkaufserlebnis, das ihnen zahlreiche Optionen und Möglichkeiten bietet. Nicht jeder Händler kann jedoch den eigenen Shop so aufziehen, dass alle Erwartungen, die das moderne Online Shopping ermöglicht, erfüllt werden. Was erwarten Konsumenten also wirklich von einem Shop? Was ist ihnen wichtig? Zeit für einen Blick auf aktuelle Zahlen.

Mobile-Käufe: Händler oft ohne erfasste Werte

Mobile-Käufe: Händler oft ohne erfasste Werte

Angesichts der übermedialen und alltäglichen Präsenz von Smartphone- und Tablet-Gebrauch könnte man meinen, dass mittlerweile jede Freizeit-, Geschäfts- und Organisations-Tätigkeit mit einem mobilen Endgerät eingeleitet und/oder durchgeführt wird. Insbesondere das Online-Shopping scheint dabei ausschließlich nur noch auf den mobilen Markt fokussiert. Wie sieht das Ganze in der Realität aus? Wie viele Mobile-Käufe finden sich am Markt? Und wie viele Händler unterscheiden tatsächlich zwischen Mobile-Kauf und PC-Kauf?

Einkaufsverhalten: Wer kauft wie im Netz ein?

Einkaufsverhalten: Wer kauft wie im Netz ein?

Haben sich Online-Händler gerade den Bedürfnissen und Erwartungen der Verbraucher angepasst, ändern sich Voraussetzungen wieder. Der E-Commerce unterliegt einem permanenten Wandel, der Shopbetreiber immer wieder aufs Neue herausfordert. Um Kunden das bieten zu können, was sie auch kaufen wollen, müssen Händler also regelmäßig die Mechanismen des Markts durchleuchten und ihren Shop dementsprechend optimieren. Wie sieht der derzeitige Stand aus? Wie lässt sich das Einkaufsverhalten 2015 charakterisieren?

%d bloggers like this: