Checkout im Onlineshop: Was ist Kunden wichtig?

Checkout im Onlineshop: Was ist Kunden wichtig?

Der Checkout ist im Onlineshop ist das Nadelöhr im Online-Shopping, das es als Händler zu meistern gilt. Zahlreiche Absprungpunkte können einen vollen Warenkorb doch noch in einen Kaufabbruch verwandeln. Wie können Shopbetreiber also das Abbruchrisiko mindern, um die Conversionrate zu steigern? Da die Kunden über Kaufabschluss und Kaufabbruch entscheiden, hat der ECC Köln in Zusammenarbeit mit SAP, Hermes und Yapital in einer aktuellen Studie über 10.000 Online-Shopper befragt, was ihnen beim Checkout wichtig ist.

Produktpräsentation in Onlineshops: Wie können sich Händler abheben?

Produktpräsentation in Onlineshops: Wie können sich Händler abheben?

Gut geschriebene Produkttexte mit Unique Content und hochauflösende Produktbilder gehören mittlerweile zum Standard der meisten Onlineshops. Auch Rabattaktionen, die in Form von großen Prozentzahlen die Produkte zieren, und die künstliche Verknappung der angezeigten Lagerbestände sind Tricks vieler Händler, um Verbraucher von einem Kauf zu überzeugen. Wirklich neu ist das alles nicht mehr und kann den geübten Online-Shopper nur schwer begeistern. Wie können sich Händler von der Konkurrenz abheben? Wie kann die Produktpräsentation aufgewertet werden?

Curated Shopping: Nische mit Potenzial?

Curated Shopping: Nische mit Potenzial?

Während große Handelsportale wie Amazon, Otto und H&M mit Produktvielfalt und Auswahl den Markt beherrschen, suchen sich andere E-Commerce-Unternehmen oft Nischen, die die Big Player mit ihrem Angebot nicht abdecken. Curated Shopping ist eine dieser Nischen. Dabei stellen Einkaufsberater nach Wunsch und Geschmack des Kunden ein Produktpaket zusammen. Die Teile, die nicht gefallen, können Kunden an den Händler wieder zurückschicken.

Bezahlverfahren: Rechnungskauf bei Retoure

Bezahlverfahren: Rechnungskauf bei Retoure

Der viel diskutierte Einsatz der richtigen Bezahlverfahren im Checkout scheint zumindest vorübergehend zu einem Ende gekommen zu sein. Kunden setzen aktuell vorwiegend auf PayPal, Lastschrift, Rechnung und Kreditkarte, weshalb die meisten Onlineshops eben genau diese Zahlungssysteme anbieten. Dass Konsumenten dabei jedoch nicht immer eine bestimmte Zahlungsvariante bevorzugen, sondern situationsbedingt ein Bezahlverfahren auswählen, zeigt jetzt die aktuelle Ausgabe der ECC-Studie „Payment im E-Commerce Vol. 19 – Der Internetzahlungsverkehr aus Sicht der Händler und der Verbraucher“. Dabei wurden gut 2.000 deutsche Online-Shopper und über 560 Online-Händler bezüglich der Nutzung verschiedener Bezahlverfahren befragt.

Multichannel-Commerce: Wo steht der Handel?

Multichannel-Commerce: Wo steht der Handel?

Multichannel-Commerce ist das Zauberwort für Händler, um Kunden heute das Einkaufserlebnis zu bescheren, das sie erwarten und sie einkaufen lässt. Dabei sind jedoch nach wie vor zahlreiche Fragen ungeklärt. Wie lässt sich das Shopping-Erlebnis kanalübergreifend inszenieren? Wie können Kunden emotional auf allen Kanälen angesprochen werden? Trotz einer nicht vorhandenen allgemeingültigen Strategie für den Multichannel-Commerce haben Shopbetreiber bereits erste gelungene Ansätze gefunden. Wie sieht der aktuelle Stand des Handels aus? Wie schätzen Händler ihre ersten Schritte im Multichannel-Commerce selbst ein?

%d bloggers like this: