Wurde bereits 2012 von einem Tablet-Boom gesprochen, zeigt eine aktuelle Studie des Hightech-Verbandes Bitkom, dass Tablet-PCs in diesem Jahr erneut einen Wachstumsschub erleben werden. Die Studie prognostiziert dabei einen Verkauf von acht Millionen Tablet-Rechnern in Deutschland. Im Vergleich zum Vorjahr, in dem ca. 5 Millionen Geräte verkauft wurden, würde das einem Wachstum von 59 Prozent entsprechen.

Vielseitiger Einsatz der Tablet-PCs

Verbraucher nutzen Tablet-PCs aktuell für verschiedene Zwecke. Vor allem werden die mobilen Rechner für das Lesen und Schreiben von E-Mails verwendet (64 Prozent), wie die Bitcom-Studie weiter herausfand. Daneben werden sie für das Surfen eingesetzt (60 Prozent), wobei Verbraucher häufig Onlineshops besuchen, um dort einzukaufen. So nutzen 53 Prozent der befragten User ihren Tablet-PC fürs Online-Shopping. Der Verkauf lässt somit nicht nur die Absatzzahlen von Tablets steigen, sondern kurbelt gleichzeitig auch den generellen Online-Handel an. Trotz eingeschränkter Hardware-Werte werden die handlichen Rechner auch fürs Spielen verwendet. 56 Prozent der Studien-Teilnehmer verwenden iPad, Galaxy Tab, Xperia Tablet und Co. fürs Gaming. Aufgrund der ansprechenden Größe von 7 bis 10 Zoll eignen sich Tablet-PCs auch gut für das Betrachten von Fotos und Videos, was laut der Studie 48 Prozent der Befragten nutzen. 46 Prozent besuchen soziale Netzwerke.

Sinkende Preise für Tablet-PCs

Ein Grund für den anhaltenden Boom sind die sinkenden Preise der Tablets. Die große Zahl der Anbieter sowie deren verschiedenen Modelle haben die Preise deutlich fallen lassen. Neben den Platzhirschen Apple und Samsung finden sich am Markt auch andere Hersteller wie Asus, Fujitsu, Sony, HP oder Dell, die gute und vor allem günstige Alternativen anbieten. Der Durchschnittspreis für ein Tablet ist so um 2,6 Prozent auf 345 Euro gesunken. Trotz der niedrigeren Preise sind die Umsätze für Tablet-PCs stark gestiegen. Laut der Bitcom-Studie sollen Tablets dieses Jahr einen Umsatz von 2,8 Milliarden Euro generieren. Das entspräche einer Steigerung von 55 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, in dem ca. 1,8 Milliarden Euro erwirtschaftet wurden.

%d bloggers like this: