Same Day Delivery, Abendlieferung und Instant Delivery: Die Paketzustellung hat sich für Händler zu einer komplexen Thematik entwickelt. Bei der Vielzahl der möglichen Zustellarten und Zustellorte haben daher nicht wenige Shopbetreiber den Überblick verloren, was ihre Kunden eigentlich wollen. Die aktuelle Studie des ECC Köln könnte daher jetzt etwas Licht ins Dunkle bringen. Wie wollen Kunden ihre Ware erhalten?

Paketzustellung am selben Tag gefragt

Same Day Delivery gewinnt weiter an Bedeutung. So wünschen sich 92 Prozent der 1000 befragten Online-Shopper, dass sie ihre Bestellung am selben Tag in den Händen halten können. Besonders gern gesehen ist es dabei, wenn Händler Kunden ein Zeitfenster für die Lieferung zur Verfügung stellen, so dass sie nicht den ganzen Tag zuhause auf die Ware warten müssen. Dabei ist vor allem ein Zeitfenster am Abend gewünscht, wie 40 Prozent der Studienteilnehmer angaben.

Das Problem dabei: Viele deutsche Online-Shopper tätigen am Abend nach 18 Uhr ihre Bestellungen. Eine Lieferung am selben Tag in den Abendstunden ist daher nicht möglich. Je nach Bestellzeit ist dann manchmal auch keine Lieferung am nächsten Tag möglich. Das erwarten jedoch 20 Prozent der Online-Shopper.

Instant Delivery, also die Paketzustellung innerhalb von zwei Stunden, ist dagegen noch wenig gefragt. Nur 10 Prozent der Einkäufer finden diese attraktiv.

Paketkästen als Lösung?

Was die Paketzustellung für Händler besonders schwer macht, ist die Erwartung der Kunden, die Bestellung zuhause eigenhändig annehmen zu wollen. Der Besuch der nächsten Postfiliale oder des Nachbarn ist vielen Kunden schlichtweg zu umständlich. Daher präferieren 92 Prozent der Kunden die eigenen vier Wände als Lieferort. Nur 8 Prozent wollen sich auf Alternativen wie Arbeitsplatz, Packstation oder Paketshop einlassen.

Die bereits viel diskutierten Paketkästen könnten hier aber Abhilfe schaffen. Diese werden in der Regel vor Mehrfamilienhäusern installiert und lassen den Paketboten auch größere Pakete problemlos ablegen. Auf diese Weise erhält der Online-Shopper sein Paket, sobald er zuhause ist. Der Nutzwert dieser Zustelloption ist aber nach wie vor umstritten. So stuften die Studienteilnehmer Paketkästen mit 56 von 100 Punkten in Sachen Nützlichkeit ein. 16 Prozent sind vom Konzept überzeugt. Sie verteilten 95 Punkte.

Drohnen als Zukunftsmusik

Alle weiter entwickelten Technologien wie Drohnen, Roboter und Kofferraumlieferung sind dagegen noch eher Zukunftsmusik in den Köpfen der Verbraucher. So wurden diese mit 25 – 33 Punkten in der Nützlichkeit eher als wenig brauchbar eingestuft.

Die Studie kann hier kostenlos heruntergeladen werden.

%d bloggers like this: