Der Aufbau der Google-Ergebnis-Listen hat sich so ins Auge der Verbraucher und Shopbetreiber gebrannt, dass jedwede Änderung am Design einer Revolution gleich kommt. Zumindest aber dürften sich User an die neuen Ideen von Google zunächst gewöhnen müssen. Was hat der Konzern vor? Google plant seine Google Adwords und damit seine Werbeanzeigen grundlegend zu überarbeiten.

Google AdWords: Werbeanzeigen neu platziert

Google will fortan in der rechten Seitenleiste neben den Suchergebnissen generell keine Werbeanzeigen mehr führen. Bestehen bleiben sollen lediglich Product Listing Ads und Werbung im Knowledge Panel. Was hat Google zu diesem Schritt bewegt? Der Suchmaschinengigant strebt zum einen eine Angleichung der Desktop-Version mit der Mobile-Variante an. Zum anderen dürften die Klickzahlen in der rechten Leiste niedriger sein als die der Anzeigen über den organischen Suchergebnissen. User nehmen diese generell eher als echte Suchergebnisse wahr und sorgen auf diese Weise dort für höhere Klickzahlen.

Welche Änderungen können Shopbetreiber also bezüglich Google AdWords erwarten? Als Ausgleich überlegt Google, eine zusätzliche Werbeanzeige über oder unter die organischen Suchergebnisse zu platzieren. Dabei könnte diese dann jedoch ausschließlich für hochkommerzielle Suchanfragen reserviert sein, wie Google verlauten ließ. Das Layout der Anzeigen soll dabei relevantere Ergebnisse für die User sowie eine bessere Performance für die Werbetreibenden bieten. Als Beispiel nennt das Suchmaschinen-Newsportal SearchEngineLand Suchanfragen wie „Autoversicherung“ oder „Hotels in New York City“.

Reichweite der Google AdWords unverändert?

Durch die Umstellung der Google Adwords weisen die Banner natürlich eine deutlich geringere Zahl an Impressions auf. Google will dies durch verbessertes Targeting und erfolgreichere Kampagnen ausgleichen. Auf diese Weise geht man bei Google eher von einer Steigerung des Erfolgs von Google AdWords Kampagnen aus.

Neues Design für alle Google-Versionen

Die geplanten Änderungen werden alle Länder-Versionen und Sprachausgaben von Google betreffen, so dass auch wir hierzulande uns bald an ein neues Google AdWords Design gewöhnen dürfen. Wann die Änderungen umgesetzt werden sollen, ist bisher nicht bekannt.

%d bloggers like this: