Immer mehr Online-Händler öffnen ihren Shop auch für Bestellungen aus dem Ausland, um neue, vielversprechende Wachstumspotenziale nutzen zu können. Der grenzüberschreitende E-Commerce ist sicherlich ein Markt der Zukunft, der den Handel auf eine neue Ebene heben wird. Wie weit sind Verbraucher hierzulande? Sind Bestellungen im Ausland heute bereits alltäglich?

Internationaler E-Commerce: Nutzen Verbraucher Onlineshops im Ausland?

Deutsche Online-Shopper sind offen für grenzüberschreitenden Handel und haben diesen auch bereits getestet. Das zeigen die Zahlen einer aktuellen Studie des Marktforschungsinstituts Fittkau & Maaß Consulting, die über 7000 Verbraucher hierzulande befragt hat. Gut jeder zweite User (54,1 Prozent) hat bereits einmal im europäischen Ausland ein gewünschtes Produkt bestellt. Weitere 13,2 Prozent haben darüber hinaus Interesse daran, künftig Ware im europäischen Ausland zu bestellen. Ein Drittel der Einkäufer ist davon noch nicht überzeugt. Sie haben weder außerhalb Deutschlands eingekauft noch zeigen sie Interesse an einem grenzüberschreitenden Handel. Unterm Strich zeigt die Tendenz hier jedoch eindeutig, dass Einkäufe in ausländischen Shops auf dem Vormarsch sind und damit Online-Händlern ein enormes Potenzial bieten.

Die Zahlen für das Interesse an Einkäufen im außereuropäischen Ausland bestätigen diese Werte. Mit 40,7 Prozent hat auch hier ein großer Teil der Online-Shopper bereits den digitalen Schritt über den großen Teich oder gen Osten gewagt. 15,5 Prozent sind Einkäufen im außereuropäischen Ausland nicht abgeneigt. Auch wenn mit 43,8 Prozent noch fast jeder Zweite nichts mit dieser Art von Online-Shopping zu tun hatte oder haben will, bleibt abzuwarten, ob sich diese Zahlen in naher Zukunft nicht noch ändern werden.

E-Commerce international: Wer kauft warum im Ausland ein?

Wer sorgt derzeit für das Wachstumspotenzial im internationalen E-Commerce? In Deutschland sind es vor allem junge Männer, die ihre Ware im Ausland bestellen. Welche Gründe motivieren sie dabei, nicht in einem deutschen Shop zu bestellen? 64,7 Prozent haben bereits Produkte und Marken im Ausland bestellt, weil sie schlichtweg hierzulande nicht verfügbar waren. Weitere 25,1 Prozent haben Interesse, dies zu auch zu tun. Ein weiterer Faktor, der Kunden im Ausland bestellen lässt, ist ein günstigerer Preis. Knapp jeder zweite Studienteilnehmer (49,8 Prozent) gab dies als Motivation für eine Auslandsbestellung an. 33,4 Prozent sehen dies ebenfalls als Motivation für zukünftige Einkäufe. Darüber hinaus bestellen Kunden außerhalb von Deutschland, weil Produkte dort zum Teil eher in den Handel kommen. Auch buchen viele Urlauber ihre Unterkünfte direkt beim Anbieter.

E-Commerce international: Was spricht gegen einen Einkauf im Ausland?

Warum setzen trotz teilweise günstigerer Preise und früher verfügbarer Produkte nicht mehr Online-Shopper auf Bestellungen im Ausland? Junge Verbraucher unter 30 scheuen vor allem die oft höheren Versandkosten. Alle Altersklassen bis 50 Jahre haben zudem Angst vor versteckten Kosten. Darüber hinaus ist vielen Einkäufern auch ein Umtausch zu umständlich, so dass lieber auf die Shops hierzulande zurückgegriffen wird.

%d bloggers like this: