Visuelle Inhalte: Zahlen und Trends für 2017

Visuelle Inhalte: Zahlen und Trends für 2017

Videos, Bilder, GIFs und Infografiken – Visuelle Inhalte waren bereits 2016 ein wichtiges Marketingmittel, um die Aufmerksamkeit von Kunden zu gewinnen. Für 2017 ist zu erwarten, dass visueller Content noch wichtiger wird. Damit auch Shopbetreiber einschätzen können, ob sich für sie ein verstärkter Einsatz von Videos, Grafiken und Bildern lohnt, haben wir alle wichtigen Zahlen und Trends für das neue Jahr herausgesucht (Quelle t3n.de).

Delivery: Amazons erste offizielle Drohnenlieferung

Delivery: Amazons erste offizielle Drohnenlieferung

Ob personalisierte Zustellungen, Paketkästen oder Lieferungen in den Kofferraum – Delivery bleibt auch in 2017 ein heißes Thema für Shopbetreiber. Denn: Art und Dauer der Warenauslieferung spielt bei Kunden nach wie vor eine entscheidende Rolle bei der Wahl des bevorzugten Händlers. Dass Amazon dabei ganz vorne mitspielt, verwundert nicht. Bereits 2013 hatte der E-Commerce-Platzhirsch den Prototypen einer Drohne getestet. Jetzt ist Amazon die erste offizielle Drohnenlieferung gelungen.

Shopping-Präferenzen von Millennials: Goodbye Offline?

Shopping-Präferenzen von Millennials: Goodbye Offline?

Millennials sind Männer und Frauen, die je nach Auslegung des Begriffs zwischen 1980 und 1999 geboren sind und damit der Generation Y angehören. Sie sind Digital Natives, die mit Handy und E-Commerce aufgewachsen und bestens vertraut sind. Für Händler eine wichtige Zielgruppe, die den zukünftigen Online-Handel entscheidend prägen wird. Wie sehen die Shopping-Präferenzen von Millennials aus? Haben stationäre Geschäfte von heute noch eine Chance?

Digitales Marketing: Über NFC-Tags im Ladengeschäft zu mehr Umsatz?

Digitales Marketing: Über NFC-Tags im Ladengeschäft zu mehr Umsatz?

Mehr und mehr Händler setzen in ihrem Ladengeschäft auf digitales Marketing, um über eine intelligente Omnichannel-Strategie den Kunden ein besseres Einkaufserlebnis bieten zu können. Insbesondere Proximity-Technologien wie NFC spielen dabei eine wichtige Rolle. Wie das in der Praxis aussehen kann, zeigt der Schuh- und Outdoorbedarf-Hersteller Timberland in einem Shop in New York. Was können deutsche Shopbetreiber lernen?

WLAN-Bestellknöpfe: Sind deutsche Verbraucher daran interessiert?

WLAN-Bestellknöpfe: Sind deutsche Verbraucher daran interessiert?

Während der Einkauf von Kleidung oder Möbeln vielen Konsumenten Spaß bereitet, stellt die Besorgung von Alltagsartikeln, wie Shampoo, Zahnpasta und Geschirrspül-Tabs, eine Notwendigkeit dar, die nicht wenige gern auslassen würden. Nicht ohne Grund bestellen daher immer mehr Konsumenten heute Fast Moving Consumer Goods (FMCG) online, um Zeit zu sparen. Die kürzlich von Amazon eingeführten Dash Buttons könnten daher für viele Kunden wie einer Erlösung daherkommen. Wie gefragt sind WLAN-Bestellknöpfe? Steht uns damit der nächste Schritt im E-Commerce bevor? Diesen Fragen ist der Digitalverband Bitkom nachgegangen und dazu über 1000 Verbraucher ab 14 Jahren befragt.

Chat-Bots: Zukunft des Online-Einkaufs?

Chat-Bots: Zukunft des Online-Einkaufs?

Als Facebook vor einiger Zeit Chat-Bots einführte, waren User anfangs eher enttäuscht von Funktionen und Potenzial. Seitdem hat der Zuckerberg-Konzern jedoch eine Vielzahl weiterer Bots integriert, so dass man heute darüber das Wetter abfragen, den eigenen Urlaub planen oder mit den Bots von Prominenten chatten kann. Nun sind auch erste Online-Einkäufe über Chat-Bots möglich. Dafür hat Facebook in dieser Woche in den USA die Funktion eingeführt, über Bots bezahlen zu können, ohne dass Konsumenten dafür in den entsprechenden Onlineshop weitergeleitet werden müssen. Liegt die Zukunft des Einkaufens in den elektronischen Helfern?

%d bloggers like this: