Bezahlen mit Smartphone: Deutsche Konsumenten zurückhaltend

Bezahlen mit Smartphone: Deutsche Konsumenten zurückhaltend

Während bereits an biometrischen Zahlungsverfahren, Zahlungsabwicklungen in Echtzeit und damit am Payment von morgen gearbeitet wird, fragt man sich schon fast, was eigentlich aus dem Bezahlen mit Smartphone geworden ist. Lange als das Payment-Mittel der Zukunft gehandelt, konnte es sich hierzulande (bisher) nicht so richtig in den stationären Geschäften durchsetzen. Wie viele deutsche Konsumenten bezahlen tatsächlich mit Galaxy, iPhone und Co.?

Shopping-Präferenzen von Millennials: Goodbye Offline?

Shopping-Präferenzen von Millennials: Goodbye Offline?

Millennials sind Männer und Frauen, die je nach Auslegung des Begriffs zwischen 1980 und 1999 geboren sind und damit der Generation Y angehören. Sie sind Digital Natives, die mit Handy und E-Commerce aufgewachsen und bestens vertraut sind. Für Händler eine wichtige Zielgruppe, die den zukünftigen Online-Handel entscheidend prägen wird. Wie sehen die Shopping-Präferenzen von Millennials aus? Haben stationäre Geschäfte von heute noch eine Chance?

Superkäufer: Shopping- und Payment-Präferenzen

Superkäufer: Shopping- und Payment-Präferenzen

Superkäufer sind eine von vielen Händlern unterschätzte Zielgruppe. Sie machen zwar nur knapp 9 Prozent der Online-Shopper aus, sind aber für 96 Prozent aller Ausgaben im E-Commerce verantwortlich. Welche Präferenzen haben Superkäufer, was Einkaufserlebnis und Payment betrifft? Wie können Shopbetreiber diese Zielgruppe zu einem Kaufabschluss bewegen?

Umsatzeinbußen: Beschädigte Retouren als Problemfall für Händler?

Umsatzeinbußen: Beschädigte Retouren als Problemfall für Händler?

Retouren sind in der Regel ein Ärgernis für Shopbetreiber. Logistischer Aufwand und etwaige Rücksendekosten verursachen Arbeit statt Umsatz. Noch ärgerlicher wird es, wenn sich die Retoure als beschädigt oder verschmutzt herausstellt. Aktuelle Zahlen der Retouren-Studie 2016 des Händlerbundes zeigen: Beschädigte Retouren sorgen regelmäßig für Umsatzeinbußen bei Online-Händlern.

Elektronikprodukte: Wie kommen Konsumenten zum Kaufabschluss?

Elektronikprodukte: Wie kommen Konsumenten zum Kaufabschluss?

Haben Händler einmal die Customer Journey ihrer Kunden aufgedeckt, fällt es deutlich leichter, sie zum richtigen Zeitpunkt anzusprechen. Wie sieht der Kaufprozess der Verbraucher bei Elektronikprodukten aus? Dieser Frage ist der Full-Service-Anbieter POET in einer Studie mit über 2000 Konsumenten nachgegangen.

Personalisierte Onlineshops: Einfluss auf Conversion Rate?

Personalisierte Onlineshops: Einfluss auf Conversion Rate?

Personalisierte Elemente in Onlineshops gelten als wichtiges Mittel, um die Kauffreudigkeit von Kunden zu steigern. Wie hoch der Erfolg durch die individuelle Anpassung wirklich liegt, ist bisher nur in wenigen Studien konkret untersucht worden. Das ECC Köln ist in diesen Monat in seinem Stimmungsbarometer „E-Commerce-Konjunkturindex“, kurz E-KIX, genau diesem Thema nachgegangen. Welche Mittel setzen Shopbetreiber ein, um Kunden individuell anzusprechen. Und welchen Einfluss haben personalisierte Onlineshops auf die Conversion Rate wirklich?

%d bloggers like this: