Haustürlieferung bald nur noch gegen Aufpreis?

Haustürlieferung bald nur noch gegen Aufpreis?

Verbraucher wollen immer mehr Service. Das Paket beim Nachbarn oder bei der nächsten Postfiliale abzuholen, kommt nur noch für wenige infrage. Daher drängen immer Alternativen auf den Markt, um die hohen Ansprüche der Kunden zu erfüllen. Paketkästen und Services wie Amazon Key sollen Pakete direkt an die eigene Haustür bringen. Das könnte jedoch bald ein Ende haben, fragt man die Logistikdienstleister DPD und Hermes.

Amazon Key: Praktisch oder bedenklich?

Amazon Key: Praktisch oder bedenklich?

Über 20 Jahre E-Commerce und Händler stehen noch immer vor dem Problem, Kunden ihr Paket unmittelbar zuzustellen. Die Logistik hat bis heute keinen Weg gefunden, Verbraucher zufrieden zu stellen. Das liegt zum einen an den weiter steigenden Erwartungen der Konsumenten und zum anderen an den begrenzten Möglichkeiten, die den Logistik und Handel in der Praxis zur Verfügung stehen. Bis jetzt. Denn Amazon hat nun den Amazon Key eingeführt. Wir zeigen, was den E-Commerce erwartet.

Ist eine fehlende Datenschutzerklärung abmahnbar?

Ist eine fehlende Datenschutzerklärung abmahnbar?

Die Datenschutzerklärung gehört zu den vielen rechtlichen Stolpersteinen, auf die Händler im Web achten müssen. Die zentrale Frage dabei: Muss ein Kontaktformular im eigenen Shop eine Erklärung darüber aufweisen, welche Daten erhoben und in welchem Umfang genutzt werden? Wir werfen einen Blick auf die aktuelle Rechtsprechung.

Mit Photoshop gegen schlechte Bewertungen: Händler wegen Urkundenfälschung verurteilt

Mit Photoshop gegen schlechte Bewertungen: Händler wegen Urkundenfälschung verurteilt

Gute Bewertungen im Web sind für Verbraucher entscheidende Vertrauensbeweise – und damit ein gewichtiges Kaufargument. Umso ärgerlicher und geschäftsschädigender können daher schlechte Reviews sein, die Shop oder Ware kritisieren. Wie groß der Druck für Online-Händler mittlerweile im Netz ist und zu was das führen kann, hat jetzt ein Fall aus den USA gezeigt.

Wie das Bundeskartellamt kleine Händler unterstützen will

Wie das Bundeskartellamt kleine Händler unterstützen will

Amazon und eBay sind eine Macht im E-Commerce. Viele Verbraucher steuern bei ihrer Online-Shopping-Tour zuerst die großen Marktplätze an, um sich einen Überblick über Angebot und Preise zu verschaffen. Das merken mittelständische und vor allem kleine Händler. Sie haben oft Mühe, Kunden für sich zu gewinnen. Diese monopolähnliche Stellung ist dem Bundeskartellamt mittlerweile ein Dorn im Auge. Daher arbeitet das Amt daran, die Handelsstrukturen im E-Commerce mitzubestimmen und so den weniger finanzkräftigen Händlern bessere Umsätze zu ermöglichen. Was konnte das Bundeskartellamt bisher erreichen?

%d bloggers like this: