Über 20 Jahre E-Commerce und Händler stehen noch immer vor dem Problem, Kunden ihr Paket unmittelbar zuzustellen. Die Logistik hat bis heute keinen Weg gefunden, Verbraucher zufrieden zu stellen. Das liegt zum einen an den weiter steigenden Erwartungen der Konsumenten und zum anderen an den begrenzten Möglichkeiten, die Logistik und Handel in der Praxis zur Verfügung stehen. Bis jetzt. Denn Amazon hat nun den Amazon Key eingeführt. Wir zeigen, was den E-Commerce erwartet.

So funktioniert Amazon Key

Der Amazon Key ermöglicht es Postboten (und jedem anderen Service, der Zugang zu einer Wohnung benötigt), Pakete in der Wohnung des Kunden abzulegen, wenn dieser nicht zuhause ist. Dazu müssen Kunden zunächst das Starterset „Amazon Key In-Home Kit“ für 249 US-Dollar kaufen. Dabei handelt es sich um ein Hochsicherheitsschloss, das die Wohnung abschließen und vom Postboten öffnen lässt. Das Set beinhaltet auch eine Kamera mit Nachtsichtmodus und Zwei-Wege-Audio-Option, so dass misstrauische Kunden den Postboten über die Schulter schauen können, wenn dieser das Paket in der Wohnung ablegt. Amazon installiert beides beim Kunden selbst. Es entstehen keine weiteren Kosten. Zugriff auf diesen Service haben lediglich Prime-Kunden.

Vorteile für Verbraucher

Die Vorteile liegen auf der Hand und könnten ein Dilemma für Verbraucher lösen, das den E-Commerce seit Jahren beschäftigt. Denn: Verbraucher müssen so nicht mehr zum Nachbarn oder zur nächsten Filiale laufen, um ihr Paket abzuholen. Auch ein ewiges Warten zuhause auf den Postboten, damit Kunden ihr heiß ersehntes Paket direkt in den Händen halten können, ist nicht mehr notwendig.

Vorteile Shopbetreiber

Für Shopbetreiber löst der Amazon Key das Problem der direkten Zustellung – und lässt so eine Menge Kosten sparen. Eine attraktive Lösung, die sicherlich ein Großteil der Händler in Anspruch nehmen wird – wenn die Kunden mitspielen sollten.

Amazon Key: Einschätzung und Bedenken

Amazon löst mit seinem neusten Service das bekannte Problem der Zustellung auf eine offensichtliche Weise. Der Amazon Key macht letztendlich mit einem Schloss all das möglich, was alle Parteien beim Onlinekauf wollen: das Paket in der Wohnung des Kunden. Ob das gerade in Deutschland Anklang finden wird, bleibt jedoch abzuwarten. Verbraucher beäugen hierzulande Entwicklungen, die ihre Privatsphäre betreffen, besonders kritisch. Mit einer Ausnahme: Amazon konnte mit Echo bereits seinen Weg in deutsche Haushalte finden. Echo ist ein echter Verkaufshit. Steht damit auch die Tür für Amazon Key offen?

Datenschützer stufen den Amazon Key als bedenklich ein, da dieser Fremden Zutritt zu den eigenen vier Wänden gewährt. Als Hinweis auf die Arbeitsweise von Amazon erhielt der Konzern kürzlich den Negativ-Preis „Big Brother Award“, der auf besonders kritische Verletzungen der Privatsphäre oder des Datenschutzes ausgerichtet ist.

%d bloggers like this: